Karate-Club Seelze e.V.

Kampfkunst seit 1974

Vereinschronik 1974 - 1999

Beitragsseiten

28. Oktober 1974: Der Karate - Club Seelze e.V. wird offiziell gegründet. 12 Sportler rufen den Verein ins Leben. Noch heute sind vier der damaligen Gründungsmitglieder aktiv und im Vorstand tätig.

17.01.1975: Die erste, konstituierende Mitgliederversammlung findet statt.

15.04.1975: Der erste Karate - Einführungslehrgang findet statt und erhöht der Mitgliederzahl auf stolze 28.

22./23.04.1975: Die erste größere sportliche Aktivität des jungen Vereins ist ein Vergleichswettkampf gegen den Karate Club Goslar. Aus dieser Begegnung entstand eine dauerhafte Freundschaft beider Vereine. Der vergleich geht mit 4:3 an die Seelzer Kämpfer.

1976: Auf der Mitgliederversammlung wird ein komplett neuer Vorstand gewählt, der in fast der gleichen Zusammensetzung heute noch den Verein führt.

1977: Dank des steigende Interesses am Karate Sport steigt die Mitgliederzahl und erreicht erstmals eine dreistellige Zahl. In diesem Jahr stellen sich auch die ersten sportlichen Erfolge auf Landesebene ein.

1978: Herrn Im Bak, japanischer Medizinstudent und Danträger im Goju - Ryu Karate wird mehrmals als Gasttrainer eingeladen.

1979: Der Vorstand legt den Grundstein für die Erfolge der kommenden Jahre. Es wird ein Trainervertrag mit Sensei Im Bak geschlossen und kurze Zeit später findet ein Wechsel der Stilrichtung vom Shotokan zum Goju Ryu statt. Außerdem beginnt der erste Kinder Einführungslehrgang. Aus diesem Lehrgang gehen zwei sehr erfolgreiche und heute als Trainer tätige Sportler hervor. Das 5 jährige Bestehen des Vereins wird mit einer großen Karate - Vorführung gefeiert. In diesem Jahr besteht Klaus Mergel als erster des Dojos die Prüfung zum ersten Dan.


1980: Der Karate - Club Seelze e.V. zählt erstmals mehr als 150 Mitglieder.

1981: Der Breitensport hält Einzug im Verein. Ein Gymnastik Training für Jedermann beginnt im Januar des Jahres. Außerdem erscheint in diesem Jahr die erste Ausgabe einer Vereins - Informationsschrift.

1982: Erstmalig veranstaltet der KCS ein nationales Turnier. In der großen Sporthalle des Georg - Büchner - Gymnasiums findet der erste Goju - Ryu - Pokal - Wettbewerb statt. Im Bak ruft ein vereinsinternes Ranglisten Turnier ins Leben, bei dem auch zwei befreundete Dojos regelmäßig teilnehmen.
{mosimage}{mosimage}
1983: Über 200 Mitglieder werden gezählt. Damit ist der KC Seelze der mitgliederreichste Karateverein Niedersachsens. Sensei lm Bak wird für seine erfolgreiche Trainingsarbeit und seine sportlichen Erfolge (2 x Deutscher Meister in Kata - Einzel) mit der silberne Ehrennadel der Niedersächsischen Karate Union (heute: Karate - Verband Niedersachsen) ausgezeichnet.

1984: Der Karate Club Seelze e.V. richtet erstmalig die Niedersächsischen Jugend - und Juniorenmeisterschaften aus. Sein 10 - jähriges Bestehen feiert der Verein mit einer Festwoche.

1985: Zum zweiten finden Mal die Jugend und Junioren Meisterschaften in Seelze statt. Der Goju Ryu Bundestrainer Herr Tokio Funasako besucht den Verein.

1986: Trainer Im Bak wird Ehrenmitglied im Verein. Der zweiten Vorsitzenden des Goju - Kai Deutschland Herr Kyoshi Ogawa gibt einen mitreißenden Lehrgang in Seelze. Nach einigem auf und ab stabilisiert sich die Mitgliederzahl bei ca. 170

1987: Die Seelzer Karateka richten einen bundesweiten Goju Ryu - Lehrgang mit den Herren Tokio Funasako, Kyoshi Ogawa und Im Bak, der bei allen Teilnehmern einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Nach Beendigung seines Studiums verlässt Sensei Im Bak zum Leidwesen aller Seelze und kehrt in seine Heimat nach Japan zurück. Der Verein erlebt seinen bislang größten sportlichen Erfolg: Martin Pietsch wird im Kumite - Einzel Dritter bei den europäischen Goju - Ryu Meisterschaften in Belgien. Mit der Kata - Mannschaft wird er zusammen mit Mohamed und Ahmed Bouaud sogar Vize - Europameister.

1988: Der Karate - Club Seelze e.V. richtet nun schon zum dritten Mal die Niedersächsischen Meisterschaften der Jugend und Junioren aus. Martin Pietsch wird nach seinen Erfolgen als erster Seelzer in die Goju - Ryu - Nationalmannschaft berufen.

1989: Der Verein feiert mit seinen Mitgliedern das 15 - jährige Bestehen. Der Karate - Club Seelze e.V. wird Landes - Leistungsstützpunkt und bekommt vom Karate - Verband Niedersachsen mit Werner Hinz aus Braunschweig einen hervorragenden Kumite - Trainer zur Verfügung gestellt.


1990: Der Verein zählt knapp 200 Mitglieder. Darunter sind 50 Frauen und Mädchen sowie 15 Gymnastik - Übende.

1991: Bei der im September in Portugal ausgetragenen Goju - Ryu Europameisterschaft kann Martin Pietsch mit dem Deutschen Kumite - Team den dritten Platz erkämpfen.

1992: Der sportliche Erfolg erstreckt sich mittlerweile über alle Altersgruppen. Martin Pietsch sichert sich beim Goju - Ryu Pokal der Senioren in Düsseldorf den zweiten Platz, Rasmus Rahle belegt während dessen bei den Junioren den 1. Platz im Kumite bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften. Auch die kontinuierliche Jugendaufbauarbeit des Vereins trägt immer mehr Früchte. Diverse Platzierungen bei Nachwuchsturnieren und gewonnene Landesmeisterschaften bringen Karin Nitzschke und Türk Kiziltoprak in das Jugend-/ Junioren Karate Landeskader. Außerdem wird im selben Jahr ein Selbstverteidigungskurs für Frauen angeboten. Aus diesem Angebot entwickelt sich eine zweite, feste Breitensportgruppe.

1994: Im Jahr des 20 - jährigen Jubiläums zählt der Verein mehr als 300 Mitglieder. Gefeiert wird mit einer Festwoche, deren Abschluss eine spektakuläre Karate Gala bildet. Mit seiner neusten Idee ist der Karate - Club Seelze e.V. Vorreiter in Niedersachsen. Eine Karategruppe speziell für Karateka über 30 Jahre wird gegründet. Die "Oldie" - Gruppe wird fester Bestandteil des Trainingsplans.

1996: Karin Nitzschke erreicht den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Bei den Goju - Ryu Europameisterschaften in Hoyerswerda kann sie sowohl in der Klasse 60kg, als auch mit dem Deutschen Kumite Team den Europameistertitel gewinnen.

1997: Karin Nitzschke wiederholt in ltalien ihren Erfolg vom Vorjahr und wird wiederum mit dem Deutschen Team Europameisterin. Der KC Seelze bietet erstmalig einen Kurs "Selbstbehauptung für Frauen" an. Dieser stößt auf reges Interesse und wird wiederholt

1998: Die "neue Generation" Seelzer Nachwuchssportler feiert erste Erfolge auf Landes und Bundesebene. Der Karate - Club Seelze e.V. wird erfolgreichster Verein bei den Landesmeisterschaften der Schüler.

1999: Auch zum 25 - jährigen Jubiläums steht die Mitgliederzahl bei ca. 300. Damit zählt der Karate - Club Seelze e.V. zu den drei größten Karatevereinen in Niedersachsen. In diesem Jahr werden zum ersten Mal die Deutschen Meisterschaften für Schüler durchgeführt. Hier gewinnt Melina Sufis vom KCS zwei nationale Titel im Kumite.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden